Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Kesselbauer mit individueller Lösung äußerst zufrieden: „Anlage funktioniert einwandfrei

Beim Kesselbau mit involviert: eine auf Kundenwunsch angepasste MG

Kesselbauer mit individueller Lösung äußerst zufrieden: „Anlage funktioniert einwandfrei"

Meeraner Dampfkesselbau investiert wegen Qualität und Zuverlässigkeit in robuste MasterCut mit spezifischen Anpassungen

Publiziert 28.11.2014 | Erich Wörishofer

Unternehmensprofil:

Meeraner Dampkesselbau GmbH
Zwickauer Straße 94-98
08393 Meerane
Deutschland

Die 1862 gegründete Meeraner Dampfkesselbau GmbH stellt auf einer Fertigungsfläche von 20.000 Quadratmetern mit rund 200 Mitarbeitern Druckteile und Komponenten für Großdampferezuger und Prozessdampferzeuger her.

www.mdkb.de

Die Schneidtechnologie kommt von MicroStep  
Im Bereich Zuschnitt hat sich das international höchst erfolgreich agierende Unternehmen Meeraner Dampfkessel GmbH für eine Plasmaschneidanlage von MicroStep entschieden.

Auf den Wirkungsgrad kommt es an: Das Traditionsunternehmen Meeraner Dampfkesselbau GmbH stellt hocheffiziente Anlagen für den Kraftwerksbau her und ist darauf angewiesen, dass alle im Produktionsprozess verwendeten Materialien äußerst exakt und präzise verarbeitet werden. Im Bereich Zuschnitt hat sich das international höchst erfolgreich agierende Unternehmen daher für eine Plasmaschneidanlage von MicroStep entschieden.  

Die Geschichte der Meeraner Dampfkesselbau GmbH ist beeindruckend: Seit 1862 gibt es die Firma, die sich bereits kurz nach ihrer Entstehung auf den Dampfkesselbau spezialisiert hat. Und die Produkte des Unternehmens waren rasch weltweit gefragt. Bereits 1899 wurde der erste Dampfkessel vom sächsischen Meerane – rund 40 Kilometer westlich von Chemnitz – nach China exportiert.   

Heute beschäftigt der international gefragte Anlagenbauer rund 200 Mitarbeiter. Auf einer Fläche von 20.000 m² fertigt das Unternehmen Druckteile sowie Komponenten für Großdampferzeuger und Prozessdampferzeuger – Dinge, die in erster Linie im Kraftwerksbau ihre Verwendung finden. Die Endprodukte, wie zum Beispiel Großdampferzeuger, haben ein Gewicht von bis zu 13.000 Tonnen. Es geht unter anderem also um richtig große Anlagen.   

Ganz gleich ob große oder kleine Projekte: Eine Frage treibt Bernd Klein, Geschäftsführer der Meeraner Dampfkesselbau GmbH, ständig um: „Wie können wir die Bauteile, die extrem hohen Temperaturen standhalten müssen, sicher produzieren?“ Für die neuste Generation hocheffizienter Kraftwerke würden vor diesem Hintergrund zum Beispiel hochwarmfeste Werkstoffe verwendet, die so auf dem Markt noch gar nicht gebräuchlich seien. Und diese neuen Werkstoffe müssen laut Bernd Klein sehr exakt und präzise verarbeitet werden. Letzteres war mit der alten CNC-Schneidanlage, die das Unternehmen bis vor kurzem im Einsatz hatte, leider nicht mehr gewährleistet.

Qualität, Bedienbarkeit und Gesamtkonzept haben überzeugt

„Wir haben uns den Markt für Plasmaschneidsysteme genau angesehen und mit einer Reihe bestehender Anwender gesprochen“, sagt Geschäftsführer Klein zum Auswahlprozess. Von Beginn an seien von ihm auch die Maschinenbediener in die Entscheidung mit einbezogen worden. Einige Anlagen habe man sich dann gemeinsam auch live in Aktion angesehen. Darunter die PipeCut-Baureihe von MicroStep, die beim Rohrsystem-Hersteller Finow in Eberswalde im Einsatz ist. Und dabei hat laut Bernd Klein die Qualität, Bedienbarkeit und das Gesamtkonzept einer MicroStep-Anlage generell überzeugt.

Entschieden hat man sich schlussendlich für eine MicroStep-Anlage der MasterCut-Baureihe, die optimal für die Bearbeitung von Blechen ausgerüstet ist. Die Plasmaschneidanlage hat eine Bearbeitungsfläche von 6.000 x 2.500 mm. Auf Kundenwunsch wurde die bestehende Unterkonstruktion der Vorgängeranlage wiederverwendet. Und auch bereits vorhandene Brennschneidtische wurden in die neue Anlage integriert. Letztere wurden dabei mit der neusten MicroStep-Technologie ausgerüstet – inklusive automatischer Klappen- und Zonenansteuerung.  Bei der Schneidtechnologie hat man sich für eine leistungsfähige CNC-Plasmaquelle HiFocus 280i neo mit 10 bis 280 Ampere von Kjellberg Finsterwalde entschieden. Gleichzeitig wurde das Plasmaschneidsystem für einen zusätzlichen Autogensupport vorbereitet.

 

Die Anlage funktioniert einwandfrei.

 

Bernd Klein

Geschäftsführer, Meeraner Dampfkesselbau GmbH

 

Anlagenprofil:

MasterCut-P 6001.25
  • Netto-Bearbeitungsfläche 6.000 x 2.500 mm
  • 2D-Plasmaschneiden

 

Auf der Anlage werden im Zweischichtbetrieb Verbindungsteile zur Hochdruckverrohrung von Dampferzeugern hergestellt. Dazu müssen Bleche zugeschnitten werden, die im Großteil aus warmfestem Edelstahl bestehen und eine Stärke von 6 bis 20 mm aufweisen. Die Bleche haben im Regelfall eine Abmessung von 6 x 2,5 Metern – der gesamte Schneidbereich der Anlage wird also ausgenutzt.     

Geschäftsführer Bernd Klein ist mit der Zuverlässigkeit der robusten Anlagen äußerst zufrieden: „Die Anlage funktioniert einwandfrei.“ Und auch die Maschinenbediener seien sehr zufrieden.

 

News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt