Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
EuroBlech: MicroStep punktet bei Besuchern

Großer Andrang herrschte während der Leitmesse am Stand von MicroStep - gefragt waren neue Technologien und Klassiker

EuroBlech: MicroStep punktet bei Besuchern

Starke Nachfrage nach dem Hersteller von CNC-Schneidanlagen und seinen innovativen Technologien rund um Plasmaschneiden, Rohrbearbeitung, Fasenschneiden und vielem mehr

Publiziert 25.10.2014 | Erich Wörishofer

Starker Besucherandrang und ein durchweg sehr gut besuchter Messestand: MicroStep verbucht die EuroBlech 2014 als vollen Erfolg. Der Hersteller von CNC-Schneidanlagen stieß mit seinen einzigartigen technologischen Lösungen auf eine äußerst positive Resonanz des Fachpublikums. Multifunktionalität, Automatisierung sowie eine hocheffiziente Spezialanlage zur Bearbeitung von Rohren und Profilen waren gefragte Themen. 

„Sowohl was die Anzahl der Anfragen als auch die Anzahl der konkreten Geschäftsabschlüsse angeht, ist die EuroBlech 2014 die bisher erfolgreichste Messe unserer Unternehmensgeschichte“, sagt Andreas Kaiser, Leiter Vertrieb bei MicroStep. Anlässlich der weltweit größten Fachmesse rund um das Thema Blechverarbeitung präsentierte MicroStep auf seinem Messestand eine Fülle an Innovationen im Bereich Schneidtechnologien.

Auch Igor Mikulina, Geschäftsführer der MicroStep Europa GmbH, zieht eine durchweg positive Bilanz: „Das überwältigende Interesse an unseren innovativen technologischen Lösungen bestätigt unseren Weg, den wir seit Jahren konsequent gehen: einen klaren Fokus und höchste Priorität für den Unternehmensbereich Forschung & Entwicklung, starke Partner und Lieferanten und eine glasklare Ausrichtung unseres Produktportfolios auf die konkreten Bedürfnisse unserer Kunden.“

Gut besucht: Der MicroStep-Stand auf der EuroBlech 2014  
Gut besucht: Der MicroStep-Stand auf der EuroBlech 2014

Sowohl was die Anzahl der Anfragen als auch die Anzahl der konkreten Geschäftsabschlüsse angeht, ist die EuroBlech 2014 die bisher erfolgreichste Messe unserer Unternehmensgeschichte.

Andreas Kaiser

Leitung Vertrieb,

MicroStep Europa GmbH


Am Stand der MicroStep Group hatte das Fachpublikum unter anderem die Möglichkeit, drei Typen von Plasmaschneidanlagen live zu erleben:  

1. Die um zahlreiche Features erweiterte multifunktionsfähige Plasmaschneidanlage der MG-Baureihe:

Das Top-Produkt unter den MicroStep-Schneidanlagen zeichnet sich neben seiner einzigartigen Präzision insbesondere durch die mögliche Kombination verschiedenster Bearbeitungstechnologien aus: Schneiden von Konturen, Fasenschneiden zur Schweißnahtvorbereitung und Löchern, sowie Bohren, Senken, Gewinden, Markieren und Körnen – ganz gleich ob bei Blechen, Rohren, Profilen oder Behälterboden.  

Gänzlich neu ist die Möglichkeit, das MG-Schneidsystem so auszustatten, dass es nachträglich Schweißnahtvorbereitungen an bereits geschnittenen Bauteilen anbringen kann. Diese neue, patentierte Technologie heißt ABP® (Additional Beveling Process) und kann auf der Portalschneidanlage in Kombination mit einem Laserscanner genutzt werden. Die Investitionskosten sind im Vergleich zur herkömmlichen Methode für das nachträglich Anfasen – also der Einrichtung eines Roboterarbeitsplatzes – äußerst gering. Zudem ist die Qualität und Präzision aufgrund der höheren Steifigkeit des Gesamtsystems ungleich besser  (weitere Informationen: MG-Baureihe).

2. Die weiter verbesserte und mit Zusatzoptionen ausgestattete Baureihe MasterCut Eco:

Die eigens für kleinere und mittlere Unternehmen konzipierte Plasmaschneidanlage gibt es im Paket mit einer Plasmaanlage und einem leistungsstarken TEKA-Filtersystem und ist seit neustem in fünf verschiedenen Anlagenformaten erhältlich. Ab 2015 kann die Kompaktanlage optional sogar mit einem Rotator für Fasenschnitte ausgestattet werden. Kurz auf den Punkt gebracht: Top-Qualität aus dem Hause MicroStep zu einem vernünftigen Preis (weitere Informationen: MasterCut Eco).

3. Die neue ProfileCut-Baureihe ermöglicht es, Profile und Träger effizient und kostengünstig zu schneiden:

Durch die großzügige Bearbeitungsfläche können Profile bis 1.000 mm Höhe und 12.000 mm Länge problemlos bearbeitet werden. Neben den gängigen Träger-Formen – wie I, H, U, L, T – können auch Rundrohre oder Vierkantprofile bearbeitet werden. Der neue 120° Rotator ermöglicht dabei eine vollständige Bearbeitung von Profilen ohne eine zusätzliche Drehachse im Bearbeitungsbereich. So können I, H, U, L, T-Profile und Träger vollständig bearbeitet aber auch getrennt werden. Und mit Hilfe des serienmäßigen Laserscanners ermittelt die ProfileCut die exakte Position und Form eines Profils. Materialseitige Abweichungen von der Idealform werden so automatisch erkannt und effizient kompensiert (weitere Informationen: ProfileCut-Baureihe). 

Interessenten, die keine Möglichkeit hatten, sich vor Ort in Hannover ein Bild von den innovativen Produktlösungen zu machen, können mit MicroStep einen Termin für eine Besichtigung bei einem der zahlreichen Bestandskunden vereinbaren.  

 

News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt
X Calendar Collection 2021