„Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und überzeugend“

Daniel Moser beim Fachvortrag im Künstlerhaus München

„Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und überzeugend“

Auf großes Interesse stießen MicroSteps Lösungen für den automatisierten und hochwertigen Zuschnitt von Behälterböden bei der DVS-Sondertagung „Schweißen im Anlagen- und Behälterbau“

Publiziert 15.10.2021 | Erich Wörishofer

Vier Tage Dialog, vier Tage Innovationen, vier Tage Input. Auf der 49. DVS-Sondertagung „Schweißen im Anlagen- und Behälterbau“ kamen zahlreiche Interessenten aus dem In- und Ausland ins Künstlerhaus München. Großen Anklang fanden die vielfältigen Lösungen von MicroStep, um dauerhaft und präzise Konturen wie auch Schweißnahtvorbereitungen automatisiert in Behälterböden einzubringen.

„Das Programm war super und auch die Referierenden“, zog Organisationsleiterin Dipl.-Ing. (FH) Inge Andratschke ein Fazit der Sondertagung. Die Besucher erlebten eine große Bandbreite an Themen. Qualitätssicherung, Werkstoffe, Prüfung und Verfahren sowie Fertigung und Anwendung standen vier Tage auf der Agenda der Tagung, die der GSI mbH (Niederlassung SLV München), die TÜV SÜD Industrie Service GmbH sowie der Landesverband Bayern und der Bezirksverband München des DVS e.V. ins Leben riefen.

Beim Thema Anwendung zeigte MicroStep die modernen und einzigartigen Möglichkeiten, die es im Bereich Behälterbodenbearbeitung gibt. Gebietsverkaufsleiter Daniel Moser (Foto) gab einen Überblick zum Thema „Behälterböden und Klöpperböden | Automatisierter Zuschnitt: maximale Qualität, maximale Effizienz".

„Mit den Lösungen von MicroStep können Konturen und auch Schweißnahtvorbereitungen automatisiert, hochwertig und reproduzierbar eingebracht werden. Das spart enorm Zeit, macht die Herstellung eines Bodens deutlich flexibler und dadurch auch günstiger, was oftmals darüber entscheidet, ob man einen Auftrag erhält oder an einen Mitbewerber verliert.“

Daniel Moser

Gebietsverkaufsleiter | MicroStep Europa GmbH

Moser verdeutlichte welchen Evolutionssprung die innovativen MicroStep-Lösungen in diesem Bereich für Kunden wie Bosch Industriekessel, GEA Brewery Systems oder die Slawinski & Co. GmbH bedeuten und welche Vorteile damit erzielt werden können. „Wo viele noch manuell Durchbrüche einbringen, dabei extrem viel Zeit verlieren und Einbußen bei der Genauigkeit hinnehmen, bedeutet eine Automatisierung des Prozesses eine deutliche Verbesserung in vielerlei Hinsicht. Kunden produzieren hochwertiger, schneller, flexibler. Eine Anschaffung, die sich schnell bezahlt macht“, so Daniel Moser.

Mehr Genauigkeit bei Behälterböden und auch den zu verschweißenden Rohren

Hier spielt MicroSteps mScan-Technologie die entscheidende Rolle. Dabei wird mithilfe eines Laserscanners die Realkontur des zu schneidenden Bodens ermittelt und in die Software mScan eingelesen.  Die 3D-CAM-Software mCAM von MicroStep wird im Anschluss verwendet, um den ursprünglich generierten Schneidpfad (das heißt den idealen Schnittpfad, der für die ideale, genormte Form des Objekts auf Basis des STEP-Modells erstellt wurde) auf das reale, gescannte Objekt abzubilden – auf dieser Grundlage wird anschließend ein neuer Schneidplan erstellt, der die tatsächliche Form des gescannten Objekts berücksichtigt. Abweichungen von der Norm (Idealform) werden auf diese Weise automatisch kompensiert. „Für Anwender bedeutet das, das Vorbereitungen für Rohreinlässe und Stutzenlöcher im Ergebnis passgenau sind. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass im Nachgang ein möglichst geringer sowie kontinuierlicher Schweißnahteintrag erfolgen kann und die Nacharbeit deutlich reduziert wird", sagt Daniel Moser.

Erfahrene Fachbesucher positiv überrascht

Für Inge Andratschke, beim Veranstalter SLV München auch für Aus- und Weiterbildung zuständig, ebenfalls ein spannendes Thema: „Die Möglichkeiten (beim Zuschnitt von Behälterböden, Anm. d. Red.) sind sehr vielfältig und überzeugend.“

Daniel Moser freute sich über das Interesse der Fachbesucher: „Die Veranstaltung war rundum gelungen, die Organisation bestens. Wir hatten zahlreiche Nachfragen von den Teilnehmern und überraschten selbst erfahrenste Anlagen- und Behälterbauer mit unseren Technologieoptionen.“

Wie selbst komplexe Behälterböden im Zuschnitt automatisch, präzise und hochqualitativ für den späteren Schweißvorgang vorbereitet werden, verdeutlichte MicroStep bei der 49. DVS-Sondertagung „Schweißen im Anlagen- und Behälterbau“.

Erich WörishoferErich Wörishofer

ist Content Creator bei MicroStep Europa. Er hat jahrelange Erfahrung als Redakteur in den Bereichen Tageszeitung und im PR und lebt nun seine Leidenschaft für Wortakrobatik und ausführliche Recherche bei MicroStep aus. Er ist im ständigen Austausch mit unseren Technologieexperten und besucht für Interviews und Videos unsere Kunden vor Ort.​

News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt