Rohrschneidbearbeitung in 3D mit MicroStep

3D-Rohrschneiden in Perfektion mit MicroStep

Rohrschneidbearbeitung in 3D mit MicroStep

An Plasmaschneidanlagen kann der CNC-Schneidmaschinen-Hersteller neben Autogenbrenner auch Technologien zur Rohrbearbeitung integrieren

Publiziert 22.11.2012 | Erich Wörishofer

Die MicroStep Plasmaschneidanlagen sind sehr variabel konzipierbar und können zum Beispiel so aufgebaut werden, dass ein Schacht sowie eine Rohrschneidanlage integriert sind. Dabei ist der CNC Rohrschneider aus dem Hause MicroStep ganz einfach in die Plasmaschneidanlage zu integrieren. 

3D-Rohrbearbeitung im integrierten Rohrschacht mit Plasma  
2D-Rohrbearbeitung im integrierten Rohrschacht mit Plasma

Ohne großen Aufwand wird in einem Schacht eine Rohrschneidvorrichtung für Rohre bis 1.000 mm Durchmesser verbaut. Es können Rundrohre sowie auch Vierkant- oder Mehrkantrohre geschnitten werden. Spezielle Rohre können durch verschiedene Aufnahmen zum Schneiden geführt werden. 

Möglich sind sowohl gerade Schnitte als auch komplizierte Durchdringungen und Abwicklungen mittels eines Fasenaggregat-Brenners. 

Dabei ist das Rohrschneiden auch mit Brennschneidanlagen oder Lasertechnologie möglich. Optional können die Rohre beschriftet werden, wenn die Anlagen mit einem Tintenstrahl-Markiergerät oder einem Nadelmarkierer ausgestattet sind. 

Zusätzlich sind die CNC-Schneidanlagen auch mit Bohranlagen kombinierbar. So können die Rohre oder Profile schnell, präzise, umfassend und effektiv bearbeitet werden. 

Erich WörishoferErich Wörishofer

ist Content Creator bei MicroStep Europa. Er hat jahrelange Erfahrung als Redakteur in den Bereichen Tageszeitung und im PR und lebt nun seine Leidenschaft für Wortakrobatik und ausführliche Recherche bei MicroStep aus. Er ist im ständigen Austausch mit unseren Technologieexperten und besucht für Interviews und Videos unsere Kunden vor Ort.​

News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt