Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
MicroStep zum Unternehmen des Jahres 2014 gekürt

MicroStep von Ernst & Young ausgezeichnet

MicroStep zum Unternehmen des Jahres 2014 gekürt

Für seine Innovationen im Bereich der CNC-Brennschneidmaschinen zeichnet Ernst & Young den Weltmarktführer im automatisierten Plasmaschneiden aus

Publiziert 17.03.2015 | Erich Wörishofer

Aufgrund der herausragenden Innovationskraft und der erfolgreichen Vermarktungsstrategie wurde die MicroStep Group als das Unternehmen des Jahres 2014 der Slowakei ausgezeichnet. Der renommierte Wettbewerb „Entrepreneur of the year“ wird vom Consulting und Audit-Unternehmen EY (früher Ernst & Young) seit Jahrzehnten in rund 50 Ländern organisiert.


„Es ist ein wunderbares Gefühl diese Auszeichnung zu erhalten. Darauf können alle unsere Mitarbeiter stolz sein, deren Engagement das möglich gemacht hat“, sagt Dr. Alexander Varga, CEO und Entwicklungschef der MicroStep Group. Gemeinsam mit MicroStep-CFO Eva Stejskalová hat er die Auszeichnung bei einem feierlichen Festakt in der slowakischen Hauptstadt Bratislava entgegengenommen.

Die Ergebnisse für die Slowakei wurden von einer neunköpfigen Jury ermittelt, die unter anderem aus den bisherigen Gewinnern des Wettbewerbs besteht. Diese kürte Dr. Alexander Varga und Eva Stejskalová aus insgesamt 34 Teilnehmern und fünf Finalisten zu Gewinnern. Ausschlaggebend sind bei der Bewertung folgende Kriterien gewesen: Unternehmergeist, Innovationsfähigkeit, Glaubwürdigkeit, finanzielle Ergebnisse, strategische Orientierung, nationale & globale Reichweite. „In seiner Branche gehört MicroStep nicht zuletzt aufgrund des außergewöhnlichen Innovationsgeistes zur weltweiten Spitze – ein Ergebnis ungebremsten Engagements und harter Arbeit“, begründet beispielsweise Vladimir Sramek, Vorsitzender der Jury, die Entscheidung. Mit der Auszeichnung steht die MicroStep Group zum Beispiel in einer Reihe mit dem slowakischen Antivirensoftware-Entwickler ESET, der für seine Antivirus-Software NOD weltweit bekannt ist und 2006 den Award gewonnen hat.

Es ist ein wunderbares Gefühl diese Auszeichnung zu erhalten. Darauf können alle unsere Mitarbeiter stolz sein, deren Engagement das möglich gemacht hat.

Dr.-Ing. Alexander Varga

CEO & Research

MicroStep Group

 

Auch in der Vergangenheit zahlreiche namhafte Gewinner des Awards

EY gehört zu den Big Four — den vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt. Namhafte Gewinner des Awards „Entrepeneur of the year“ waren in der Vergangenheit beispielsweise Michael Dell von Dell Computer, Jeff Bezos von Amazon sowie Sergey Brin und Larry Page vom Suchmaschinengiganten Google. Als slowakischer „Entrepreneur of the year 2014“ nimmt die MicroStep Group jetzt auch beim weltweiten Finale des EY-Wettbewerbs teil, das vom 3. bis zum 7. Juni in Monte Carlo stattfindet.


MicroStep hat seine Wurzeln an der Universität

MicroStep wurde bereits Anfang der neunziger Jahre durch neun Kollegen der Technischen Universität Bratislava gegründet. Aus diesem kleinen Unternehmen, das vorwiegend aus Forschern und Dozenten bestand, entwickelte man sich Schritt für Schritt zu einem der weltweiten Leader auf dem Gebiet der Plasmaschneidtechnik.

Große Freude über den Preis zum Unternehmen des Jahres  
„Es ist ein wunderbares Gefühl diese Auszeichnung zu erhalten. Darauf können alle unsere Mitarbeiter stolz sein“, freute sich Dr. Alexander Varga, CEO und Entwicklungschef der MicroStep Group über den Award.

Forschung, Entwicklung und Nähe zum Kunden stehen im Fokus

Zum Jahr des Durchbruchs wurde 1997, als man auf der Messe „Schweissen & Schneiden“ in Essen mit dem Konzept der Plasmaschneidanlagen voll ins Schwarze traf. „Wir rechneten eher damit, dass sich das Publikum für unser Low-Cost Segment interessieren würde, aber genau das Gegenteil trat ein – die Nachfrage ging stark in Richtung komplexer Sonderlösungen“, erinnert sich Dr. Alexander Varga.


MicroStep gründete anschließend in Deutschland das Tochterunternehmen MicroStep Europa, welches bis heute einen der absatzstärksten Märkte der Gruppe verantwortet. Ein weiterer zentraler Erfolgsfaktor der MicroStep Group: Auch während der Wirtschaftskrise gegen Ende der letzten Dekade, wurde weiterhin der größte Teil der Finanzen in Forschung & Entwicklung investiert, anstatt Kosteneinsparungen vorzunehmen. Dieser Kurs zahlte sich aus. Die MicroStep Group beschäftigt heute über 500 Mitarbeiter und hat Vertretungen in mehr als 50 Ländern. Mit Sitz in Bad Wörishofen und Niederlassungen in Dorsten (bei Essen) und Werder an der Havel (bei Berlin) hat die für den deutschsprachigen Raum zuständige MicroStep Europa GmbH einen entscheidenden Anteil am heutigen Erfolg der Gruppe.


Mitarbeiterbeteiligung gehört zur Firmenphilosophie

Dr. Alexander Varga und Eva Stejskalová gehören zum innersten Kreis der ursprünglichen Firmengründer. Sie sind zwei von insgesamt 33 Gesellschaftern der MicroStep Group – denn zur Firmenphilosophie gehört es, die engagiertesten Mitarbeiter am Unternehmen zu beteiligen, um nachhaltige und stetige Entwicklung zu forcieren sowie Innovationen anzuschieben.  

In seiner Branche gehört MicroStep nicht zuletzt aufgrund des außergewöhnlichen Innovationsgeistes zur weltweiten Spitze – ein Ergebnis ungebremsten Engagements und harter Arbeit.

 

Vladimir Sramek

Vorsitzender der Jury

 

News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt