Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Laserschneidanlage MSF-FiberLas neu im Programm

Der MSF FiberLas: Neue Baureihe von MicroStep mit modernster Faserlaser-Technologie für präzise Schnitte

Laserschneidanlage MSF-FiberLas neu im Programm

CNC-Maschinenhersteller bietet ab sofort modernste Faserlaser-Technologie

Publiziert 09.03.2011 | Erich Wörishofer

Die MicroStep Group® setzt auf die neue Technologie der Faserlaser und bietet mit der neuen Laserschneidanlagen Baureihe FiberLas modernste Technologie eines Festkörper-Laserschneiders gepaart mit der anspruchsvollen Portalbauweise einer MicroStep-Schneidanlage.

MicroStep Laserschneidanlagen sind für das Schneiden von sehr präzisen und formanspruchsvollen Teilen mit nahezu unbegrenzter Formvielfalt in der modernen Blechbearbeitung konzipiert. Sie zeichnen sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis aus, das durch ein zweckmäßiges, robustes Design, den kompromisslosen Einsatz qualitativ hochwertiger Komponenten sowie einen überdurchschnittlich hohen Eigenfertigungsanteil erreicht wird.

Die Maschinen der Baureihe MSF-FiberLas wurden speziell für das Schneiden mit Faserlasern entwickelt und sind in Portal-Bauweise aufgebaut. Faserlaser sind eine spezielle Form der Festkörperlaser, wobei der dotierte Kern einer Glasfaser das aktive Medium bildet. Man spricht deshalb auch von sogenannten Glaslasern mit Lichtwellenleitereigenschaften. Das Pumpen dieser Laser geschieht im allgemeinen optisch, indem die Strahlung von Diodenlasern parallel zum Faserkern oder in diesen selbst eingekoppelt wird. Aufgrund des Aufbaues verfügen Faserlaser über einzigartige Eigenschaften, wie z.B. eine sehr gute Strahlqualität, einen hohen Wirkungsgrad sowie einen kompakten, wartungsfreien und unempfindlichen Aufbau.

Laserschneidanlage der Baureihe FiberLas von MicroStep  
Laserschneidanlage der Baureihe FiberLas von MicroStep

Die hohe Dynamik der Maschine wird durch Anwendung einer niedrigen Portalbrücke, digitalen AC-Servomotoren, spielfreien Getrieben und präzisen Planetengetrieben erreicht. Die Position wird durch Inkrementalgeber gemessen. Alle Steuer-und Energieleitungen werden in Schleppketten geführt. Aufgrund der Wellenlänge verfügt das komplette System über eine geschlossene Kabine, die maximalen Zugang und höchste Sicherheit miteinander vereint. Für ein optimales Be- und Entladen der Anlage sorgt der standartmäßige Wechseltisch, der manuell oder automatisch ausgeführt werden kann.

 

 

News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt