Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Brennerhaltung mit automatischer Kalibrierung

Das Auto-Kalibrierungssystem ACTG® von MicroStep sorgt für mehr Effizienz und Zuverlässigkeit

Brennerhaltung mit automatischer Kalibrierung

Das Auto-Kalibrierungssystem für Werkzeuggeometrie vom Weltmarktführer im automatisierten Plasmaschneiden setzt Maßstäbe für langlebiges und präzises Maschinenleben

Publiziert 10.04.2012 | Erich Wörishofer

Das Auto-Kalibrierung System für Werkzeuggeometrie – ACTG - ermöglicht eine verbesserte Genauigkeit, so dass ein MicroStep Fasen-Aggregat langfristige und kontinuierliche Leistung erbringen kann. Das selbstlernende Kalibriersystem erkennt und kompensiert geometrische Ungenauigkeiten, die sich bei Kollisionen oder anderen äußeren Manipulationen am Brenner ergeben können. Zusammen mit der neuen ITH Lösung hat der Hersteller von CNC-Schneidanlagen damit ein System entwickelt, das in Effizienz und Zuverlässigkeit neue Maßstäbe setzt.

 

Das Problem der bisher verwendeten Brennerhalterungen bei Fasen-Aggregaten war, dass der Brenner nach einer Kollision nicht immer sofort in die richtige Position zurückkehrte und dann in mühsam manuell wieder eingestellt werden musste. MicroStep entwickelte als Lösung ein innovatives Mess-und Kalibriersystem, das automatisch Abweichungen von der korrekten Brennerposition misst und, ohne den Brenner manuell in die Ausgangsposition bringen zu müssen, die Bewegung der Maschine mittels Software so einstellt, dass sich die Brennerspitze trotz Verschiebung in der Halterung korrekt weiterbewegt.

Das System besteht aus einer kugelförmigen Brennersonde, einer Kalibriereinheit am Ende der Anlage und einer entsprechenden Steuerungssoftware. Darüber hinaus wurde auch die Konstruktion der Brennerhalterung neu konzipiert. Die zum Patent angemeldete ITH (Intelligent Torch Holder) ist in der Lage, selbst kleine Abweichungen von der korrekten Position des Brenners (z. B. verursacht durch Schleifen auf der Materialoberfläche bei großen Fasenwinkeln) zu erkennen und hat zudem die Funktion IHS (Initial Height Sensing) im Brennerkörper integriert, anstelle einer externen Sonde.
Für mehr Effizienz und Zuverlässigkeit - das Auto-Kalibrierung System für Werkzeuggeometrie  
Für mehr Effizienz und Zuverlässigkeit - das Auto-Kalibrierung System für Werkzeuggeometrie
News Productcatalog Technologie live erleben
kontaktkontakt